In-Store-Promotion zu Weihnachten – sichtbar aufgestellt!

Alle Jahre wieder hält die vorweihnachtliche Stimmung der Adventszeit auch im Einzelhandel sichtbar Einzug. Neben Weihnachtsmusik über die Lautsprechersysteme und dem Verkauf von tatsächlichen Weihnachtsbäumen erfolgt das häufig über besonders aufwendige Display-Aufsteller. In der aktuellen Situation erfüllen die Displays neben der verkaufsfördernden Zweitplatzierung zusätzlich noch die Funktion als Abstandshalter im Kassenbereich oder in der Lenkung von Personenströmen.

Festliche Einkäufe für friedliche Feiertage

Da der Heilige Abend in diesem Jahr auf einen Donnerstag fällt, steht ein richtig langes Weihnachtswochenende vor der Tür – dreieinhalb Tage schließt der Einzelhandel die Türen. Umso wichtiger ist es bei den Vorratseinkäufen die Aufmerksamkeit der Kunden auf das eigene Produkt zu lenken. Wir haben unsere appJobber-Crowdworker bundesweit in die unterschiedlichsten Märkte geschickt. Dabei haben sie für uns nach den besten In-Store Promotions geschaut und gemeldet, wo der Weihnachtsmann aktuell winkt – und was er so auf seinen Schlitten packt.

Alle Jahre wieder: Ho Ho Ho und frohe Weihnachten!

Ein klarer Trend wie in vergangenen Sommer lässt sich nicht feststellen. Auch wenn das Thema Mobilität (Truck, Schlitten) wieder vertreten ist, gilt für Weihnachten, dass traditionelle, feste Symbole, wie der Weihnachtsbaum 🎄 und der Weihnachtsmann 🎅 alle Jahre wieder für eine besinnliche, gesegnete Stimmung sorgen.

Der Chio-Schlitten ist voll gepackt mit Sonderangeboten und knackigen Kartoffelsnacks!
Auch Aoste präsentiert die Feinschmecker-Salami weihnachtlich – als Weihnachtsbaumanhänger! Vielleicht ein neuer Trend, ähnlich der Weihnachtsgurke?
Gleich zwei Weihnachtsmänner rufen hier „Hohoho, leckere Schoko!“ – der große Lindt-Display-Aufsteller ist gefüllt mit feinen Leckereien in weihnachtlichen Sonderverpackungen.
Kein Weihnachtsmarkt? Kein Problem! Milka baut für Nikoläuse und Co. eigene Hütten – da muss man ja zugreifen!
Überlebensgroß und Social-Media-tauglich – der Weihnachtsmann aus Lego-Steinen mit Glühwein und Keksen weckt bei Groß und Klein den Wunsch mit Stecksteinen kreativ zu spielen.
Diese Bäckerei nutzt den derzeit gesperrten Sitzbereich um die eigenen Backwaren zu präsentieren. Hübsch dekoriert gewinnt die Freifläche stark an Atmosphäre.
Hier wird es richtig lecker – in einer Kühltheke versammelt finden sich Gourmetspeisen und Delikatessen beim Discounter. Hier wird für die Festtage das gewisse Extra an Genuss geshoppt!
Gut sichtbar lockt dieser Weihnachtsbaum die Kunden in die digitale Welt – der Online Adventskalender lockt mit hochwertigen Preisen und ermöglicht den Aufbau einer weiterführenden Kundenbeziehung über Newsletter und Benachrichtigungen.

Fremdplatzierung – nicht alle Displayaufsteller werden vorschriftsmäßig befüllt

Nicht ganz sortenrein wurde auf diesem Coca-Cola-Truck auch die Limonade von Aquarius platziert. Stören dürfte es den Hersteller nicht besonders, Aquarius ist eine Marke der Coca-Cola. Zweitplatzierungen helfen hier, denn in der Kategorie der Erfrischungsgetränke mit Zusatznutzen dominiert bisher die Marke Gatorade des Erzrivalen Pepsico.

Darf in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen – Coca-Cola schickt den Truck ins Rennen und die „Holidays are coming“ 🎶!

Sie möchten sicher gehen, dass Ihre Display-Aufsteller nicht von der Konkurrenz gekapert werden? Lassen Sie Ihre In-Store Promotions am POS schnell und unkompliziert überprüfen: Unser Crowdworker tracken auch für Sie kostengünstig die Platzierung Ihrer Displays und Ihrer Zweitplatzierungen vor Ort im Ladengeschäft. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot unter sales@appjobber.de.

Download PDF